Rattiges Nordhessen

Das regionale Farbratten-Forum in Hessen und Umgebung.
 
StartseiteNeu und LinksLinksFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Epileptische Anfälle bei Ratten oder was war das?

Nach unten 
AutorNachricht
S.V.

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 332
Alter : 33
Ort : Kelze
Laune : In Aufbruchstimmung
Rattenanzahl und Geschlecht : 5 Jungs
Anmeldedatum : 17.12.08

BeitragThema: Epileptische Anfälle bei Ratten oder was war das?   Mo 26 Jan 2009, 22:42

Hallo!
Gerade vor 2 Stunden bin ich mit Knut vom Tierarzt zurückgekommen und habe mich über die großen Fortschritte gefreut. Er hatte vor 2 Monaten vermutlich einen Schlaganfall oder irgendwas wächst bei ihm im Kopf, dass weiss man nicht genau.
Jetzt konnte er eine Phote nicht bewegen und daher schlecht fressen, mit Brei und Medikamenten ging es ihm dann aber wieder besser und TA und ich waren beide sehr zufrieden.
Aber eben hat er ganz plötzlich einen Anfall bekommen, wie bei Epilepsie oder einem Stromschlag, aber richtig heftig, er ist regelrecht durch die Luft geflogen und blieb dann irgendwann stark zuckend auf dem Rücken liegen. Als der Anfall aufhörte hat er sich hingesetzt und saß erstmal 10min einfach nur starr da.
Habe die Tierärztin angerufen, sie vermutet, dass bei Knut etwas im Kopf nicht mehr stimmt, Tumore, Abzesse, Schlaganfall, etc.
Hat jemand sowas schonmal gehabt? Er verhält sich zwar jetzt wieder überwiegend normal, so ganz klar im Kopf scheint er schon länger nicht mehr zu sein.
Liebe Grüsse Sandra
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Erbse
Fräulein Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 267
Alter : 30
Ort : Kassel
Rattenanzahl und Geschlecht : 1mk & 7w
Anmeldedatum : 15.12.08

BeitragThema: Re: Epileptische Anfälle bei Ratten oder was war das?   Mo 26 Jan 2009, 22:54

Hallo liebe Sandra.
Epilepsie wird unter Anderem vererbt oder kann durch Hirnverletzungen entstehen, was aber eher seltener ist. Epileptische Anfälle werden häufig durch Umwelteinflüsse herbeigeführt. Wie etwa Lärm, Blitzlichter usw. Bei Ratten kann auch Stress oder eine heftige Auseinandersetzung im Rudel der Auslöser sein. Sowas kann dann nur vermieden werden, wenn man alle möglichen Quellen beseitigt/abstellt und/oder eine Therapie mit Medikamenten beginnt. Wenn es denn tatsächlich ein epileptischer Anfall war.
Gab es denn einen stress-auslösenden Vorfall bevor Knut anfing zu zucken und zu zittern?
Selbst hatte ich noch keine Ratte die etwas Vergleichbares hatte, aber meine Tante hat Epilepsie und daher weiss ich ein wenig darüber.
Liebe Grüße und alles Gute für Knut,
Erbse.

_________________
...in meiner Wärmflasche schlafen Sterne.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.pseudoerbse.de
~Sonnenschein~
Fräulein Moderatorin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 448
Alter : 31
Ort : Kassel
Laune : Ich bin ein Gänseblümchen...
Rattenanzahl und Geschlecht : 1 mk, 3 w
Anmeldedatum : 16.12.08

BeitragThema: Re: Epileptische Anfälle bei Ratten oder was war das?   Mo 26 Jan 2009, 23:23

Huhu,

epileptische Anfälle müssen nicht unbedingt einen erkennbaren Auslöser haben. Viele Menschen haben auch im Schlaf epileptische Anfälle.
Das nur zur Ergänzung (wobei mri einfällt, dass ich noch Hausaufgaben zu dem Thema zu erledigen hätte ^^).

Ich selbst hatte zum glück noch keine Ratte mit Epilepsie, aber wäre es "nur" die Epilepsie, ließe sich damit leben. Wenn es allerdings durch einen Hirndefekt oder Tumor bedingt ist, ist die Gefahr groß, dass da noch mehr kommt, also auch shclimmere Anfälle und sowas...

Liebe grüße und viel glück für den Kleinen, Eva

_________________
"Ach," sagte die Maus, "die Welt wird enger mit jedem Tag. Zuerst war sie so breit, dass ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, dass ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah, aber diese langen Mauern eilen so schnell aufeinander zu, dass ich schon im letzten Zimmer bin, und dort im Winkel steht die Falle, in die ich laufe" - "Du musst nur die Laufrichtung ändern", sagte die Katze und fraß sie.
Franz Kafka
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
S.V.

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 332
Alter : 33
Ort : Kelze
Laune : In Aufbruchstimmung
Rattenanzahl und Geschlecht : 5 Jungs
Anmeldedatum : 17.12.08

BeitragThema: Re: Epileptische Anfälle bei Ratten oder was war das?   Di 27 Jan 2009, 15:42

Hallo!
Toll, dass man hier so eine schnelle Antwort bekommt! Very Happy

Der Anfall kam ganz plötzlich, aber ich glaube er ist vorher von einer Etage runtergefallen, da er ja sowieso nicht mehr gut klettern kann, diese ist 35cm hoch.

Liebe grüsse Sandra
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Clandestine



Weiblich Anzahl der Beiträge : 35
Alter : 32
Ort : Kassel
Rattenanzahl und Geschlecht : 5 böcke, nicht kastriert
Anmeldedatum : 20.01.09

BeitragThema: Re: Epileptische Anfälle bei Ratten oder was war das?   Mi 28 Jan 2009, 02:00

nabend =)

ich denke grundsätzlich tätest du gut daran erst einmal prophylaktisch alle gefahrenquellen im käfig abzustellen, d.h. etagen mit hängematten unterspannen, leitern und treppen flacher anordnen etc. des weiteren würd ich napf und flasche neben das häuschen hängen, indem er sich zu meist aufhält. falls er sich irgendwann vielleicht einmal nicht mehr richtig zügig bewegen kann während du nicht da bist muss er zumindest keinen hunger und durst haben.
wie bereits meine vorredner schrieben ist es grundsätzlich für in dieser form erkrankte tiere günstig, ihnen so viel ruhe wie möglich zukommen zu lassen. eventuelle plötzliche geräusch- oder lichtquellen würde ich auch rein präventiv ausschalten. zudem solltest du viel nistmaterial anbieten, da hirnerkrankte tiere tendenziell auch irgendwann zu lähmungserscheinungen neigen und in diesem zuge auch möglicherweise schneller auskühlen wenn sie sich nicht mehr normalschnell fortbewegen können.
für den notfall würde ich mich vielleicht vorsorglich schonmal um einen krankenkäfig kümmern (solltest du noch keinen haben), in dem er vielleicht irgendwann mal (vielleicht auch mit seinem besten rudelkollege) leben kann, wenn er das tempo im rudel (in jeglicher hinsicht) nicht mehr mithalten kann oder du einfach das gefühl hast, dass er allein besser aufgehoben ist.

ich weiß, das ist alles weit im vorraus gedacht und -hoffentlich- möglicherweise nicht nötig, aber oft ist es gut, sich über einiges zeitig gedanken zu machen.

ich wünsche knut von herzen gut besserung und dir auch alles gute mit den ratzis =)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Epileptische Anfälle bei Ratten oder was war das?   

Nach oben Nach unten
 
Epileptische Anfälle bei Ratten oder was war das?
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rattiges Nordhessen :: Rattige Fragen, Tipps und Tricks :: Gesundheit und Ernährung-
Gehe zu: