Rattiges Nordhessen

Das regionale Farbratten-Forum in Hessen und Umgebung.
 
StartseiteNeu und LinksLinksFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Milben durch Streu?

Nach unten 
AutorNachricht
S.V.

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 332
Alter : 32
Ort : Kelze
Laune : In Aufbruchstimmung
Rattenanzahl und Geschlecht : 5 Jungs
Anmeldedatum : 17.12.08

BeitragThema: Milben durch Streu?   Di 03 Feb 2009, 22:59

Hallöchen!
Meine Jungs haben nun seit ein paar Tagen Milben. Ich habe vor wenigen Wochen von normalem Kleintierstreu zu Strohhäcksel gewechselt. Hat jemand von euch Erfahrungen damit, dass ein Streuwechsel zu Milben führen kann? Bzw. würde mich interessieren, welches Streu denn am besten vor Milben schützt. Das Strohhäcksel was ich jetzt habe wollte ich sowieso nicht mehr nehmen, da es ziemlich schnell anfängt zu stinken.
Liebe Grüsse Sandra
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
~Sonnenschein~
Fräulein Moderatorin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 448
Alter : 31
Ort : Kassel
Laune : Ich bin ein Gänseblümchen...
Rattenanzahl und Geschlecht : 1 mk, 3 w
Anmeldedatum : 16.12.08

BeitragThema: Re: Milben durch Streu?   Mi 04 Feb 2009, 21:46

Hallo Sandra,

sorry, ich bin noch nicht früher dazu gekommen dir zu antworten. Normalerweise bekommen Ratten keine Milben wegen einem Streuwechsel, sondern nur, wenn das Streu mit Milben "verseucht" ist. Dagegen hilft einfrieren.
Bei diesem Strohhäcksel ist es sogar hochwahrscheinlich, dass es milbenverseucht ist, da stroh ja irgendwo getrocknet werden muss und dort dann wilde Tiere drüber laufen können und sowas.
Deinen Meeris wird das vermutlich nicht viel tun, die sind nämlich nicht so anfällig für Milben. Ratten sind leider sehr anfällig dafür...
Ich würde dir empfehlen, kein Stroh- oder Heustreu mehr zu nutzen und Holzstreu kann man, wenn man auf nummer sicher gehen will, einfrieren. Hundertprozentig sicher ist man vor Milben aber nie...

Womit werden deine Jungs behandelt?

Liebe grüße, Eva

_________________
"Ach," sagte die Maus, "die Welt wird enger mit jedem Tag. Zuerst war sie so breit, dass ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, dass ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah, aber diese langen Mauern eilen so schnell aufeinander zu, dass ich schon im letzten Zimmer bin, und dort im Winkel steht die Falle, in die ich laufe" - "Du musst nur die Laufrichtung ändern", sagte die Katze und fraß sie.
Franz Kafka
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Meta le Fey

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 42
Alter : 31
Ort : Frankfurt
Rattenanzahl und Geschlecht : Drei Mädels
Anmeldedatum : 16.01.09

BeitragThema: Re: Milben durch Streu?   Mi 04 Feb 2009, 22:56

Hallo,

meine Mädels hatten mal Milben von dem normalen Kleintierstreu. Mein TA meinte, das kommt vor, dass da noch Rindermilben drin wären. Ist nciht selten.

Ich nehm seitdem das Hanfstreu und hatte keine Probleme mehr. Ich weiß nun nicht, ob es wirklich am Streu liegt oder ich bis jetzt Glück gehabt habe, aber das Hanfstreu wurde mir als Nicht-so- Milbenanfälig empfohlen.

Lg, Meta
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
S.V.

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 332
Alter : 32
Ort : Kelze
Laune : In Aufbruchstimmung
Rattenanzahl und Geschlecht : 5 Jungs
Anmeldedatum : 17.12.08

BeitragThema: Re: Milben durch Streu?   Do 05 Feb 2009, 23:02

Hallo!

Ach ja, wenn man nun eine Gefriertrue hätte... Also mit Einfrieren ist bei mir leider nix!

Sie haben alle (bis auf den kranken Knut, der übrigens immer noch lebt, er hatte aber vor Kurzem schonmal 2 Milbenspritzen bekommen) eine Spritze bekommen, Namen habe ich vergessen und nun kriegen sie 2x von mir Stronghold als Spot-On.


Ich hatte mir das Hugro Hanfstreu mal angeschaut, ich finde das aber ziemlich hart und pieksig. Oder wie sind eure Erfahrungen damit?

Sind das hier Milbenspuren? Dieser Sandsack steht nämlich bei mir unterm Rattenschrank und da sind immer komische Spuren drinnen.

http://img3.imagebanana.com/view/rhz5ix8/Sonstiges001.jpg

LG Sandra

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Meta le Fey

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 42
Alter : 31
Ort : Frankfurt
Rattenanzahl und Geschlecht : Drei Mädels
Anmeldedatum : 16.01.09

BeitragThema: Re: Milben durch Streu?   Fr 06 Feb 2009, 12:52

Also das Hanfstreu sieht zwar piecksig aus, aber wenn man es verstreut ist es eigentlich recht weich. Meine Rattis mögen es, aber ich weiß nicht ob sie wirklich einen Unterschied machen, ob nun Hanfstreu oder normales Einstreu drin liegt.

Ich auf jeden Fall benutze es nun seit über einem Jahr und bin milbenfrei. Und die Rattis finden es toll Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ivy

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6
Alter : 39
Ort : Waldecker Land
Laune : sonnig und optimistisch
Rattenanzahl und Geschlecht : 1 Husky-Weibchen

(3 Farbratten-Weibchen; - EME R.I.P. -)
Anmeldedatum : 01.01.09

BeitragThema: Milben... wie werden wir die wieder los???   Fr 03 Feb 2012, 19:24

Hallo ihr Lieben,
auch wenn dieser Thread eigentlich schon abgehandelt ist, so will ich doch noch mal anknüpfen (erscheint mir sinnvoller als noch einen neuen "Milben-Thread" zu erstellen).

Unser kleines Mädchen hat seiner einiger Zeit mit Milben zu kämpfen. Die bereits erwähnten Bocksprünge habe ich auch gelegentlich schon beobachten können, dachte allerdings daß das aus einer Laune heraus käme. Mittlerweile habe ich aber Milben-Mistviecher im Verdacht.

Vor rund 3 Wochen habe ich eine kahle Stelle an der einen Flanke entdeckt und bin zum Tierarzt gegangen um das abklären zu lassen (an Milben hab ich gar nicht gedacht, sondern eine Allergie oder so vermutet, weil wir seit kurzem ein anderes Futter haben). Sie hat daraufhin auch einen Tropfen gegen Milben in den Nacken bekommen (Name des Präparats weiß ich jetzt nicht, ist aber wohl was ähnliches wie Frontline/Stronghold oder so).

Nun kann ich noch nicht entdecken daß das Fell nachwächst, das dauert wohl noch ein Weilchen, allerdings kratzt sich mein Mädel immer noch.

Alles zu desinfizieren ist kaum möglich, wenn ich an den Holzschrank neben dem Käfig denke und die Auslegware in der ganzen Bude, da müßte ich hier ausräuchern lassen und das ist ja Unsinn. Einstreu habe ich noch nicht geändert (erneuert aber schon, handelt sich um Holzspähne). Und einen Gefriertruhe habe ich leider auch nicht. Mad Ich habe etwas Bedenken was den Einsatz von Flächendesinfektion angeht. Meine Kleine ist eh schon etwas angegriffen durch ihren vorhandenen Dauerschnupfen, sonst ist sie aber total fit.

Habt ihr Empfehlungen für spezielle wirksame und gut verträgliche Mittel?

Und wie lang hat es im Durchschnitt bei euch gedauert bis ihr gemerkt habt daß die Milben wirksam bekämpft waren?

Vielen Dank im Voraus für eure Rückmeldungen!

Licht & Liebe
Ivy flower
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ivy

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6
Alter : 39
Ort : Waldecker Land
Laune : sonnig und optimistisch
Rattenanzahl und Geschlecht : 1 Husky-Weibchen

(3 Farbratten-Weibchen; - EME R.I.P. -)
Anmeldedatum : 01.01.09

BeitragThema: Antwort wäre schön gewesen!   Mi 07 März 2012, 17:17

Hallo zusammen!

Nun, offenbar will das wohl niemand beantworten?! Oder hat's einfach nur noch niemand gesehen?

Schade, schade!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Milben durch Streu?   

Nach oben Nach unten
 
Milben durch Streu?
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rattiges Nordhessen :: Rattige Fragen, Tipps und Tricks :: Gesundheit und Ernährung-
Gehe zu: